Unternehmensbefragung 2014

... Fachkräfte weiterhin wichtigster Standortfaktor ...

 
 

Die Wirtschaftsförderungen im HSK haben gefragt und 443 Unternehmen haben geantwortet. Fragen zu Standortfaktoren, Unternehmensentwicklung und Zukunftsthemen bilden die Grundlage für zielgenaue Wirtschaftspolitik. Die Verfügbarkeit von qualifizierten Fachkräften ist weiterhin wichtigster Standortfaktor.

 
 
Themen, die die Unternehmen aktuell (2014) beschäftigen

Bei den Themen, mit denen sich die Unternehmen aktuell beschäftigen, sind Prozessoptimierung, Energieeffizienz und Produktinnovationen erwartungsgemäß die Spitzenreiter.

Überraschend war die mit Rang vier hohe Präsenz des Themas Arbeitgeberimage. „Dies unterstreicht den Stellenwert, den die Fachkräftegewinnung bei vielen Unternehmen aktuell hat und bestätigt uns, dass die Wirtschaftsförderung mit ihren Projekten die richtigen Themen aufgreift“ so Michael Bison, Geschäftsführer der WFG. Die Ergebnisse der nicht anonymen Befragung ermöglichen der WFG und den kommunalen Wirtschaftsförderungen, die Firmen zielgenau bei ihren Problemen zu unterstützen und in Projekte einzubinden.

 
 
 

Die Ergebnisse der Befragung wurden am Donnerstag, 20.11.2014, an der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede vorgestellt. Das Stimmungsbild der Befragung liest sich gut: 90% der Unternehmen erwarten aktuell eine stabile oder steigende Umsatzentwicklung. Von Krise keine Spur. Auch bewerten über 85% ihren Unternehmensstandort mit zufrieden oder sehr zufrieden.

Doch es zeigt sich auch Handlungsbedarf: Der Bedarf an Fachkräften ist nach wie vor ein großes Thema. Zwei Drittel der teilnehmenden Unternehmen planen in den nächsten Jahren Neueinstellungen und über 74% davon sehen dabei Probleme auf sich zukommen. Bei der Frage nach dem wichtigsten Standortfaktor rangieren Fachkräfte weiterhin auf Platz Eins.

 
 
 

Im September 2014 hat die Wirtschaftsförderung des Hochsauerlandkreises (WFG) gemeinsam mit allen Kommunen des HSK mit Ausnahme von Arnsberg die Unternehmen ab drei Mitarbeitern im Kreis angeschrieben. Unterstützt wurde die WFG bei der wissenschaftlichen Auswertung von der Fachhochschule Südwestfalen mit dem Steinbeis-Transferzentrum für Konfliktmanagement und Unternehmensführung.

Auch das Steinbeis-Transferzentrum zieht aus der Befragung für seine Arbeit wertvolle Schlüsse. „Bei den Unternehmen werden strategisch wichtige Themen wie Unternehmens-nachfolge oder Risikomanagement oft auf später verschoben. Hier ist eine Sensibilisierung dringend nötig“ sagt Thomas Jagieniak, Leiter des Transferzentrums.

Themen, die die Unternehmen in der Zukunft (nach 2014) beschäftigen
 
 
 
 
 

Zentrale Ergebnisse der HSK-Unternehmensbefragung

 
 

Prozessoptimierung in der Praxis

Vortrag von Prof. Dr. Stefan Jacobs
Download

von links: Prof. Thomas Knobloch, Michael Bison, Prof. Stefan Jacobs, Thomas Jagieniak
von links: Prof. Thomas Knobloch, Michael Bison, Prof. Stefan Jacobs, Thomas Jagieniak
 

Newsletter

Neuigkeiten aus den Bereichen Wirtschaft, Gewerbeimmobilien, Veranstaltungen, Förderprogramme und regionale Projekte.

Adresse

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH

Steinstr. 27
59872 Meschede

Telefon: (0291) 94 1502
Telefax: (0291) 94 26347
E-Mail: wfg@hochsauerlandkreis.de 

 
 

Gerne können Sie uns auch über das Kontaktformular erreichen: