Gewerbegebiet Westheim II, marsberg

... am Wirtschafts- und Gesundheitsstandort Marsberg ...

 
 

Die Marsberger Wirtschaftsstruktur ist gekennzeichnet durch die Herstellung und Verarbeitung von Glas, Holz, Kunststoff, Metall und Papier. Mit der Ritzenhoff AG hat eine der bekanntesten Glasfabriken Deutschlands ihren Sitz in Marsberg.

Daneben sind in den Bereichen Kunststoff, Papier, Schutzbekleidung oder Stahlbetonfertigteile mit Centroplast, Eschbach, Novotex, KMB, Watex sowie der WEPA große und zum Teil international agierende Unternehmen angesiedelt. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Handwerks- und mittelstädtischen Betriebe, die die Grundlage für die wirtschaftliche Entwicklung und Leistungskraft bilden.

Um für Industrie und Gewerbe auch weiterhin optimale Standortbedingungen zu schaffen, wurde in direktem Anschluß an das bereits bestehende Gewerbegebiet Westheim I die Gewerbegebietserweiterung Westheim II geschaffen. „Die Erweiterung bringt weitere Wirtschaftskraft und Arbeitsplätze nach Marsberg und bildet so einen wichtigen Baustein für die Zukunftsfähigkeit unserer Stadt“, so der Bürgermeister der Stadt Marsberg, Herr Klaus Hülsenbeck.

Das Gewerbegebiet Westheim II befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Autobahn A44, die über die Anschlussstelle Marsberg-Westheim zu erreichen ist. Aufgrund der hervorragenden Standortqualitäten hat das Gebiet überregionale Ausstrahlung. Derzeit stehen 60.000 m² ebenerdige Industriefläche sofort zur Verfügung. Darüber hinaus ist eine Erweiterung um bis zu 45 ha denkbar. Eine Parzellierung der Flächen wurde bislang nicht vorgenommen. Die Grundstücksgrößen richten sich vielmehr nach dem Bedarf der zukünftigen Investoren.
Das Gewerbegebiet Marsberg-Westheim liegt direkt an der Bahnlinie Hagen – Kassel. Ein Bahnanschluss lässt sich realisieren.

besonderheiten

Westheim II steht für:

  • Eine hervorragende Verkehrsanbindung
  • Ebenerdige Flächen
  • Gewerbeflächengrößen nach Wunsch
Postkarte Marsberg-Westheim II

Lage


Umfeld

Die hervorragenden Standortqualitäten von Westheim ll im gleichnamigen Ortsteil der Stadt Marsberg sorgen für die überregionale Ausstrahlung.

Mit einer Fläche von über 50 ha handelt es sich um einen der wenigen ebenerdigen Standorte im Sauerland. Das neu erschlossene Gewerbegebiet Westheim II schließt direkt an das bestehende Gewerbe- und Industriegebiet Westheim I an. Die Produktionsschwerpunkte liegen zzt. im Baugewerbe, in der Glas- und Kunststoffindustrie sowie im Metall- und Werkzeugbau.

 

Standortfakten

Gesamtgröße: 60.000 m²

 
 

Grundstücksgröße ab: 1.000 m²

 
 

Gebietsausweisung: GI

 
 

Verfügbarkeit ab: sofort

 
 

Preis pro m²: 35,50 € (voll erschlossen)

 
 

Verkehrsanbindung Autobahn: A44 (1 km), A33 (15 km), A7 (50 km)

 
 

Bundesstraße: B7 (Direktanbindung)

 
 

Flughafen: Paderborn-Lippstadt (25 km), Dortmund (63 km)

 
 

Bahnanschluss: Marsberg-Westheim (1 km)

 
 
 

 
 

Ansprechpartner

Martin Padberg

Projektleiter Grundstücksmanagement

Martin Padberg

Steinstraße 27
59872 Meschede

Tel.: 0291 94 1588
E-Mail: mrtnpdbrghchsrlndkrsd

 

Signatur Gewerbeflächen

Newsletter

Neuigkeiten aus den Bereichen Wirtschaft, Gewerbeimmobilien, Veranstaltungen, Förderprogramme und regionale Projekte.

Adresse

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH

Steinstr. 27
59872 Meschede

Telefon: (0291) 94 1502
Telefax: (0291) 94 26347
E-Mail: wfg@hochsauerlandkreis.de 

 
 

Gerne können Sie uns auch über das Kontaktformular erreichen: