Inklusion

... Ein Thema, das uns alle angeht ...

 
 

Was bedeutet Inklusion?

Bekannt geworden ist Ihnen dieser Begriff sicher vor Allem durch die öffentliche Diskussion über die Öffnung aller Schulen für alle Kinder, unabhängig von ihrem persönlichen gesundheitlichen Unterstützungsbedarf. Dabei ist der Begriff viel weiter zu fassen.

Inklusion bedeutet die Schaffung gesellschaftlicher Bedingungen, die die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben mit und ohne Behinderung gleichermaßen zulässt und fördern will.


Was bedeutet Inklusion für Unternehmen?

Die Umsetzung des Inklusionsgedanken trägt dazu bei, Ihnen durch mehr Informationen evtl. Menschen mit Behinderungen als eine neue Gruppe von Mitarbeitern für Sie zu erschließen. Und es gibt noch weitere Ansätze:

Durch den demographischen Wandel erwerben nicht wenige Mitarbeitende im Laufe ihres Lebens Erkrankungen oder erleiden Unfälle, die zu Beeinträchtigungen und Behinderungen im Arbeitsleben führen. Um das wertvolle Erfahrungswissen auch dieser älteren Mitarbeitenden im Betrieb zu sichern und diese Betriebsangehörigen halten zu können, gibt es vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten, sei es durch Arbeitsplatzanpassungen oder Beratung bei der Personalentwicklung hinsichtlich neuer Tätigkeitsfelder der Betroffenen.

Die WFG HSK möchte den Unternehmen im HSK Ansprechpartner und Informationen zu diesem Thema liefern, um Unternehmen die Einstellung von behinderten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen durch barrierefreie Arbeitsplätze vereinfachen, aber auch den älter werdenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein von Einschränkungen möglichst freies Arbeitsleben zu ermöglichen.


Ihre regionalen Ansprechpartner

Fachstelle Behinderte Menschen im Beruf beim HSK

Die Fachstelle Behinderte Menschen im Beruf verfolgt das Ziel, Arbeitsplätze von schwerbehinderten Menschen zu sichern. Behinderungsbedingte Nachteile, die das Arbeitsleben betreffen, sollen durch deren Unterstützung kompensiert werden.

Ansprechpartner
Nikolaus Göddeke
Tel.: 02961 943438
Mail: nklsgddkhchsrlndkrsd

Hochsauerlandkreis
Kreishaus Brilon
Am Rothaarsteig 1
59929 Brilon

Integrationsfachdienst Hochsauerlandkreis

Arbeitgeber und -geberinnen werden vom Integrationsfachdienst beraten, wenn sie behinderte Mitarbeitende einstellen wollen oder wenn es Probleme bei der Beschäftigung behinderter Menschen gibt.
Der Integrationsfachdienst wird beauftragt vom Integrationsamt, der Deutschen Rentenversicherung, den Berufsgenossenschaften, der Agentur für Arbeit und den Kommunen.

Integrationsfachdienst im Hochsauerlandkreis
Schützenstr. 10
59872 Meschede
Mail: fd-hskfd-wstflnd

Teamleitung
Axel Wohlmeiner
Tel. 0291. 2900-120
Fax. 0291. 2900-139
Mail: xlwhlmnrfd-wstflnd

 
 
 

Agentur für Arbeit Meschede-Soest

Zu den Aufgaben der Bundesagentur für Arbeit gehört die Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben von behinderten Menschen und bestimmte Aufgaben zur Förderung der Teilhabe schwerbehinderter Menschen und denen Gleichzustellende.

Agentur für Arbeit
Brückenstr. 10
59872 Meschede

Ansprechpartnerin bei der Agentur für Arbeit für Betriebe zum Thema Schwerbehinderung und Rehabilitation:
Doris Lörwald
Tel.: 0291 204218
Mail: drslrwldrbtsgntrd

Ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter des HSK

Das Spektrum der Aufgaben eines Behindertenbeauftragten reicht von der Ermittlung von Bedürfnissen und Erwartungen Behinderter, dem Erfassen der Situation in den stationären Einrichtungen im HSK und der Sammlung von Informationen über behinderten-relevante Fragestellungen bis zur Teilnahme an Sitzungen entsprechender Ausschüsse und regelmäßiger Gespräche mit entsprechenden Vertretern/innen der Verwaltung im HSK.

Heinz Arenhövel
Am Hohlweg 26
59872 Meschede
Tel.: 02 91/ 48 64
Mail: fmrnhvlgmxd

 

Gemeinsame Seite der Initiative „Inklusion gelingt“, einer Initiative des Bundesverband deutscher Arbeitgeberverbände, des Deutschen Industrie- und Handelskammertages und Zentralverbands desdeutschen Handwerkskammertages. Bietet viele Informationen, Downloads und AnsprechpartnerInnen für Unternehmen:

www.inklusion-gelingt.de/


Seiten des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

„Einfach-teilhaben“, informative, einfach aufgebaute Seite mit schnellem Zugang zu Informationen für Mitarbeitende und Betriebe:
http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Ausb_Arbeit/Foerderung_AG/foerderung_ag_node.html

Komplexe Seite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales mit zahlreichen Querverweisen zum Thema Inklusion:
http://www.bmas.de/DE/Themen/Teilhabe-behinderter-Menschen/inhalt.html;jsessionid=B277512A75FE2293DCC32A98C92D4DD3

Seite der Integrationsämter, bietet eine Vielfalt von Downloads zu Sachinformationen für Betriebe und Mitarbeitende:
https://www.integrationsaemter.de/Publikationen/65c54/index.html


Ansprechpartnerin

Martina Aberle

Projektleitung Bildung und Wirtschaft

Martina Aberle

Steinstraße 27
59872 Meschede

Tel: 0291 94 1457
E-Mail: mrtnbrlhchsrlndkrsd

 
Signatur Bildung und Wirtschaft

Newsletter

Neuigkeiten aus den Bereichen Wirtschaft, Gewerbeimmobilien, Veranstaltungen, Förderprogramme und regionale Projekte.

Adresse

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH

Steinstr. 27
59872 Meschede

Telefon: (0291) 94 1502
Telefax: (0291) 94 26347
E-Mail: wfg@hochsauerlandkreis.de 

 
 

Gerne können Sie uns auch über das Kontaktformular erreichen: