HEIMVORTEIL HSK auf facebook
Folgen Sie der Heimvorteil-Kampagne auf facebook!
HEIMVORTEIL HSK auf facebook
Folgen Sie der Heimvorteil-Kampagne auf facebook!
1

Heimvorteil HsK - Dein Karrierenetzwerk

... Ein Modellprojekt der Südwestfalen Agentur ...

 
 

Komm zurück und nutze Deinen Heimvorteil!

Unsere Region bietet interessante Jobs, ein lebenswertes Umfeld, beste Karrieremöglichkeiten und viele Freizeitangebote.

Mit dem Projekt "HEIMVORTEIL HSK - Dein Karriere Netzwerk" sprechen wir gebürtige Sauerländer direkt an und bieten Unternehmen die Möglichkeit sich einzubringen und von dem Projekt zu profitieren. HEIMVORTEIL HSK wird über das Modellvorhaben "Land(auf)Schwung" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

 
 

Ausgangssituation

Ziel des Regionalmarketings Südwestfalen ist es, die Region bundesweit bekannt zu machen und um Fach- und Führungskräfte innerhalb und außerhalb der Region zu werben. Hierzu wurde die „Südwestfalen – Alles echt!“-Kampagne ins Leben gerufen, die auf die attraktiven Arbeitgeber der Region aufmerksam macht und die Stärken der Region betont. Eine besonders attraktive Zielgruppe ist die Zielgruppe der „potenziellen Rückkehrer/innen“:

Menschen, die in der Region aufgewachsen sind – und für Studium oder Beruf fortgezogen sind, denn
   - sie kennen die Vorzüge der Region bereits
   - sie haben soziale und emotionale Bindungen in die
     Heimat
   - sie stehen einem Umzug in die Region offener gegenüber

Um Rückkehrer explizit zu adressieren und sie bei der Entscheidungsfindung für eine Rückkehr in die Heimat zu unterstützen, wurde ein Modellprojekt für den Hochsauerlandkreis ins Leben gerufen: HEIMVORTEIL HSK.

HEIMVORTEIL HSK wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Förderprogramms Land(auf)Schwung gefördert.

swf
 
 
alles echt
 
 
LaS Logo
BMEL Förd
 
 
 
 

Das Projekt: Heimvorteil HSK - Dein Karrierenetzwerk

Jeder 3. Sauerländer verlässt die Region für Studium oder Beruf. Berufliche Perspektiven und Karrieremöglichkeiten in der Heimat sind aber oft nicht bekannt. HEIMVORTEIL HSK setzt an dieser Stelle an und möchte Rückkehrern ein exklusives Karriere-Netzwerk bieten, um auch „in der Ferne“ mit der Heimat in Kontakt zu bleiben, kontinuierlich über Arbeits- und Lebensperspektiven im HSK zu informieren und kompetenter Ansprechpartner für RückkehrerInnen zu sein. Die Projekt-Ziele lauten daher:

   - Aufbau einer Informations- und Anlaufstelle für Rückkehrer
   - Aktive Kontaktsuche mit Exil-Sauerländern
   - Schul- und Studien-Absolventen der Region frühzeitig auf das Projekt aufmerksam zu machen
   - Über die HEIMVORTEIL HSK Kanäle kontinuierlich Jobmöglichkeiten, Vorzüge der Heimat und Perspektiven im Sauerland aufzeigen
     bzw. in Erinnerung zu rufen
   - den Prozess der Entscheidung für einen Umzug aktiv zu begleiten und
   - durch ein Willkommensnetzwerk für einen angenehmen Start in der alten Heimat zu sorgen

Nähere Informationen zu unseren vielfältigen Aktivitäten finden Sie auch unter Bausteine und Aktionen.

 
 

Öffentlichkeitsarbeit

Facebook

Viele Informationen zu Jobangeboten, Freizeit-möglichkeiten und Veranstaltungen findet Ihr auf unserer Facebook-Seite

Facebook
 

XING

Mehr unter:

INSTAGRAM

NEWSLETTER

HEIMVORTEIL HSK verschickt in unregelmäßigen Abständen Newsletter an Arbeitgeber und (potentielle) Rückkehrer um sie über aktuelle Aktionen und Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten.

Publikationen

Pressemitteilungen/ Presseartikel

 
 

AnsprechpartnerIn

Sandra Schmitt

Projektleitung HEIMVORTEIL HSK

Sandra Schmitt

Steinstraße 27
59872 Meschede

Tel.: 0291 94 1510
E-Mail: sndrschmtthchsrlndkrsd

 
 

WhatsApp: 0160 4635 904

Facebook (link)

Instagram (link)

YouTube (link)

 

Heimvorteil HSK Förderer

Newsletter

Neuigkeiten aus den Bereichen Wirtschaft, Gewerbeimmobilien, Veranstaltungen, Förderprogramme und regionale Projekte.

Adresse

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH

Steinstr. 27
59872 Meschede

Telefon: (0291) 94 1502
Telefax: (0291) 94 26347
E-Mail: wfg@hochsauerlandkreis.de 

 
 

Gerne können Sie uns auch über das Kontaktformular erreichen: