Weibliche Nachwuchskräfte für Briloner Unternehmen

1. StudiX-Tour in Brilon

Freuen sich auf die StudiX-Tour, (v. links):  
Lisa-Marie Pütz, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Entrepreneurship & Innovation, organisiert die Tour mit. 
Natascha Gaballo, Studentin International Management with Entrepeneurship, nutz die Teilnahme für Informationen zu ihrer internationalen Studienarbeit zum Thema „Frauen in Führungspositionen im Vergleich zwischen dem Sauerland und einer skandinavischen Region“
Freuen sich auf die StudiX-Tour, (v. links):
Lisa-Marie Pütz, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Entrepreneurship & Innovation, organisiert die Tour mit.
Natascha Gaballo, Studentin International Management with Entrepeneurship, nutz die Teilnahme für Informationen zu ihrer internationalen Studienarbeit zum Thema „Frauen in Führungspositionen im Vergleich zwischen dem Sauerland und einer skandinavischen Region“

Hochsauerlandkreis/Brilon. Weibliche Studierende aus der Mescheder Fachhochschule Südwestfalen mit Briloner Unternehmen zusammenzubringen ist die Idee der 1. StudiX-Tour. Diese findet am Freitag, 14. Juni 2019 in der Schützenhalle Brilon statt. Egger Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co. KG, Puris Badmöbel, REMBE® GmbH Safety + Control, Stratmann Städtereinigung und Voss – die Blechprofis GmbH stellen sich den möglichen leitenden Mitarbeiterinnen von Morgen vor.

Die Tour startet für die Studentinnen an der Fachhochschule in Meschede um 9:00 Uhr. Bei einer Vorstellung der Unternehmen bekommen die Teilnehmerinnen Infos zu Projektarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten, Praktika und Kontaktmöglichkeiten. „Danach können sich die Unternehmensvertreter mit den Studentinnen in lockerer Atmosphäre über berufliche Erwartungen und Möglichkeiten austauschen“, berichtet Katja Cramer, Projektleiterin Kompetenzzentrum Frau & Beruf.
Anschließend geht es mit dem Bus durch das Briloner Gewerbegebiet. „Die Tour durch das Gewerbegebiet rundet das Angebot ab, weil es die Vielfalt der Briloner Wirtschaft plastisch darstellt“ so Brilons Wirtschaftsförderer Oliver Dülme, der die Rundfahrt moderiert.

Hintergrund für die Planung der StudiX-Tour ist der Bedarf an weiblichen Führungskräften im HSK. Aus Ergebnissen von Unternehmensbefragungen der Wirtschaftsförderung des HSK lässt sich ableiten, dass sich lediglich 15 Prozent aller befragten Unternehmen mit der Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen beschäftigen. „Nach der Abfrage des Ist-Zustands zeigt die Befragung aber ganz klar auf, dass die Unternehmen offen für das Thema Frauen in Führung sind. So befassen sich zwei Drittel aller Befragten mit den Themen Arbeitsflexibilität und Vereinbarkeit Familie und Beruf“, fasst Katja Cramer die Ergebnisse zusammen.

Beim Blick auf die Zahlen der Fachhochschule Südwestfalen, Standort Meschede, fällt bei der Gesamtzahl aller Studierenden auf, dass 64 Prozent männlich und 36 Prozent weiblich sind. Hingegen holen die Frauen bei der Zahl der Absolventen auf: 52 Prozent sind weiblich und nur noch 48 Prozent männlich. Junge Akademikerinnen bieten also ein gutes Potenzial, zukünftige Fach- und Führungspositionen zu besetzen. Und dennoch werden später Führungspositionen oft mit männlichen Kandidaten besetzt. „Wir zeigen den jungen Frauen, dass es sich lohnt, nach dem Studium in der Region zu bleiben, da es hier gute Jobperspektiven gibt“, erklärt Birgit Schulte, Dozentin an der Fachhochschule Südwestfalen. „Da die Akademikerinnen in allen angebotenen Studienfächern zu finden sind, möchten wir auch Betriebe mit frauenuntypischen Berufen erreichen“, so Brilons Wirtschaftsförderer Oliver Dülme. „Die Unternehmen sind offen für das Thema Frauen in Führung und die Hochschulstruktur lässt kurze Wege und innovative Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu. So ist die Idee der StudiX-Tour entstanden“, fügt Katja Cramer hinzu.
Auf der Suche nach einem Ort für die erste Tour ist die Wahl auf Brilon gefallen, weil hier kleine und mittlere Unternehmen unterschiedlichster Branchen die Wirtschaft prägen. „Wir freuen uns, Unternehmen zu haben, die sich gegenüber weiblichen Nachwuchsführungskräften aufgeschlossen zeigen. Zum Teil zeigen sie bereits jetzt schon hervorragende etablierte Beispiele“, erklärt Oliver Dülme.

Die StudiX-Tour wird organisiert vom Kompetenzzentrums Frau und Beruf der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH gemeinsam mit
Briloner Unternehmen, Fachhochschule Südwestfalen und von Briloner Wirtschaft & Tourismus.



 

Ansprechpartner

Frank Kleine-Nathland

Ansprechpartner Zertifikat Familienfreundliche Unternehmen
Kompetenzzentrum Frau & Beruf Hellweg-Hochsauerland

Frank Kleine-Nathland

Steinstraße 27
59872 Meschede

Tel.: 0291 94 1587
E-Mail: frank.kleine-nathland@hochsauerlandkreis.de

 

Newsletter

Neuigkeiten aus den Bereichen Wirtschaft, Gewerbeimmobilien, Veranstaltungen, Förderprogramme und regionale Projekte.

Adresse

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH

Steinstr. 27
59872 Meschede

Telefon: (0291) 94 1502
Telefax: (0291) 94 26347
E-Mail: wfg@hochsauerlandkreis.de 

 
 

Gerne können Sie uns auch über das Kontaktformular erreichen: