FFU im hsk gesucht

... Bewerbung für neue Zertifizierungsrunde "Familienfreundliche Unternehmen im HSK" bis 06. Juli möglich ...

 
 
Zertifikatsverleihung 2017 in den Räumlichkeiten der Volksbank Sauerland e.G. in Hüsten  mit dem stellvertretenden Landrat Ferdi Lenze
Zertifikatsverleihung 2017 in den Räumlichkeiten der Volksbank Sauerland e.G. in Hüsten
mit dem stellvertretenden Landrat Ferdi Lenze
 
 

Hochsauerlandkreis.

Das Zertifikat „Familien-Freundliches-Unternehmen im Hochsauerlandkreis“ geht in die inzwischen siebte Runde. Betriebe aller Größen und Branchen aus dem HSK haben bis zum 06. Juli Gelegenheit, sich für den diesjährigen Zertifizierungsprozess zu bewerben.

Das Zertifizierungsverfahren sieht für die neuen Bewerber neben der Einreichung einer schriftlichen Bewerbung die verpflichtende Teilnahme an zwei Impulsveranstaltungen im September, ein Auditierungsgespräch im Unternehmen, ebenfalls im September, sowie eine Präsentation Ihrer familienfreundlichen Angebote vor einer zehnköpfigen Jury Mitte Oktober vor. Die Verleihung der Zertifikate ist für den 13. November vorgesehen. Einen genauen Zeitplan sowie ausfüllbare Bewerbungsformulare finden Sie auf unserer Homepage unter www.wfg-hsk.de. Fragen zum Zertifizierungsprozess beantwortet gerne Projektleiter Frank Kleine-Nathland, Telefon 0291/94-1587, Mail frank.kleine-nathland@hochsauerlandkreis.de 

Natürlich sind im Vorfeld der Bewerbung auch persönliche Beratungsgespräche in Ihrem Unternehmen vor Ort möglich. „Viele Betriebe trauen sich nicht, eine Bewerbung einzureichen, da sie nicht sicher sind, ob ihre familienfreundlichen Angebote wie Gleitzeit, Teilzeit, Home Office oder Freistellungen bei familiären Notsituationen ausreichen. Bei einem Gespräch vor Ort, und wenn man einfach mal alle entsprechenden Angebote untereinander schreibt, können diese Bedenken oftmals genommen werden“, so Frank Kleine-Nathland. „Ich habe bislang noch kein einziges Unternehmen erlebt, dass seinen Beschäftigten keine familienfreundlichen Maßnahmen bietet. Die Angebote sind in der Regel nur nicht verschriftlicht, sondern gelebte Unternehmenskultur, und wer-den nicht unter dem Label „Familienfreundlichkeit“ kommuniziert.“

Ziel der Zertifizierung ist es daher, Sie bei der Umsetzung Ihrer familienbewussten Maßnahmen zu unterstützen und Ihnen gleichzeitig auch ein Instrument an die Hand zu geben, mit dem Sie ihre familienfreundliche Betriebskultur nach außen kommunizieren können – denn in Zeiten des Fachkräftemangels ist Familienfreundlichkeit ein nicht zu unterschätzender Wettbewerbsvorteil.
 

Dass sich eine Teilnahme am Zertifizierungsprozess lohnt, beweisen inzwischen über 50 Sauerländer Unternehmen, die seit dem Jahr 2012 ausgezeichnet worden sind. Die Bandbreite reicht dabei von der Anwaltskanzlei oder dem Ingenieurbüro mit neun oder zehn Angestellten bis hin zum Weltmarktführer mit über 1.500 Beschäftigten. Mit der Verleihung des Zertifikats ist der Prozess jedoch nicht abgeschlossen, denn spätestens nach zwei Jahren müssen Sie sich mit Ihrem ausgezeichneten Unternehmen einer Re-Zertifizierung stellen und der Jury beweisen, dass Sie weiterhin an der Optimierung Ihrer familienfreundlichen Angebote gearbeitet haben. Die erste erfolgreiche Re-Zertifizierung erfolgt dann in der Regel für drei Jahre, jede weitere für vier Jahre.

Außerdem treffen sich die zertifizierten Unternehmen mindestens zweimal im Jahr, um sich über Themen aus dem Bereich Familienfreundlichkeit auszutauschen, voneinander zu lernen und sich zu vernetzen. Darüber hinaus werden bei Bedarf auch Workshops oder Seminare zu relevanten The-men angeboten.


Das Zertifikat „Familien-Freundliches-Unternehmen im Hochsauerlandkreis“ ist ein Gemein-schaftsprojekt der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises und des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Hellweg-Hochsauerland. Der Zonta Club Arnsberg unterstützt es mit einer Spende.

Familien-Freundliche-Unternehmen im Hochsauerlandkreis

Klicken Sie einfach auf das Logo, um weitere Informationen zu erhalten.


 
 
 

Ansprechpartner

Frank Kleine-Nathland

Projektleiter Fördermittelberatung (WFG HSK)
Ansprechpartner Familien-Freundliche-Unternehmen (FFU)
Kompetenzzentrum Frau & Beruf Hellweg-Hochsauerland

Frank Kleine-nathland

Steinstraße 27
59872 Meschede

Tel.: 0291 94 1587
E-Mail: frnkkln-nthlndhchsrlndkrsd

 

Newsletter

Neuigkeiten aus den Bereichen Wirtschaft, Gewerbeimmobilien, Veranstaltungen, Förderprogramme und regionale Projekte.

Adresse

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH

Steinstr. 27
59872 Meschede

Telefon: (0291) 94 1502
Telefax: (0291) 94 26347
E-Mail: wfg@hochsauerlandkreis.de 

 
 

Gerne können Sie uns auch über das Kontaktformular erreichen: