„Mit dem Regionalmarketing auf einem guten Weg“

 
 


 
 
Regionalmanagerin Marie Ting von der Südwestfalen Agentur stellt das Regionalmarketingkonzept vor 
Regionalmanagerin Marie Ting von der Südwestfalen Agentur stellt das Regionalmarketingkonzept vor

Zahlreiche interessierte Unternehmen, Privatpersonen und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Organisationen und
Institutionen beteiligten sich an der Info-Veranstaltung zum Regionalmarketing, zu der die Südwestfalen Agentur gemeinsam mit dem Hochsauerlandkreis, der WFG
Hochsauerlandkreis, der IHK Arnsberg und dem Unternehmensverband Westfalen Mitte in die Abteigaststätte Königsmünster eingeladen hatte.
Neben den bisherigen Erfolgen und Vorteilen für die Region stand das gemeinsame Agieren im Mittelpunkt. Dabei wurde die Fragestellung der Sauerländer Unternehmer bezüglich Chancen und Möglichkeiten einer Mitgliedschaft im Verein
„Wirtschaft für Südwestfalen e.V.“ in einem interaktiven Dialog umfassend beantwortet. Das Hauptargument für eine Mitgliedschaft: Gemeinsam ist jeder Unternehmer stärker, als alleine. So wird das Regionalmarketing, das Fach– und
Führungskräfte bundesweit auf die attraktiven Arbeitgeber der Region hinweist, gemeinsam umgesetzt. Zudem steht für alle Mitglieder ein Baukasten mit unterschiedlichen Modulen bereit, die jedem Arbeitgeber ganz persönlich dabei helfen, Werbung für den eigenen Standort und die eigenen Arbeitsplätze zu
machen.

Ein zusätzliches Angebot stellt das Modellprojekt „Heimvorteil HSK“ der Südwestfalen Agentur dar: Dieses Projekt wurde im Rahmen der „Südwestfalen – Alles echt!“ – Kampagne konzipiert, um Exil-Sauerländer zurück in die Heimat zu
holen. Auch in diesem Rahmen profitieren Unternehmen von einer Mitgliedschaft im Verein „Wirtschaft für Südwestfalen“ und stellen sich gezielt den potenziellen Rückkehrern vor. Umgesetzt wird das Projekt vor Ort durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis. „Ich freue mich, dass wir mit dem Modellprojekt „Heimvorteil HSK“ einen aktiven Beitrag für den Hochsauerlandkreis und Südwestfallen leisten können“, so Michael Bison,
Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis. Da die Marke Südwestfalen mittlerweile bundesweit Gewicht hat, ist der Vorteil für die Unternehmen, dass sie unter dem Dach der gemeinsamen Marke dem
demografischen Wandel in den Kommunen und Kreisen entgegen wirken können. Das Regionalmarketing verfolgt dabei einen roten Faden: Um Fach- und Führungskräfte zu begeistern und zu binden, begleitet der Claim „Alles Echt!“ ganz Südwestfalen. Es ist ein Versprechen an die Menschen mit authentischen Geschichten und interessanten Fakten. Über unterschiedliche Werbemaßnahmen, wie beispielsweise Auftritte auf Karrieremessen, LKW-Werbung oder Online-Banner wird auf die Region aufmerksam gemacht. Die echten Geschichten und Angebote können ebenso wie die Profile attraktiver Arbeitgeber dann auf der Internetseite www.suedwestfalen.com übersichtlich zusammengefasst nachgelesen werden.
„Ich freue mich über die zahlreichen positiven Aussagen aus der Runde. Das zeigt uns, dass Südwestfalen von überzeugten Sauerländern immer mehr als Dachmarke akzeptiert und als zusätzliche Chance verwirklicht wird“, so Marie Ting, Regionalmanagerin der Südwestfalen Agentur, nach Abschluss der Veranstaltung. Unternehmen, die Interesse an einer Mitgliedschaft bei dem Verein „Wirtschaft für Südwestfalen“ haben, finden weiterführende Informationen auf www.jetztzusammenstehen.de oder können sich direkt bei der Südwestfalen Agentur bei
Maria Arens, Key Account Managerin, unter Tel. 02761 / 8351122 oder via E-Mail an m.arens@suedwestfalen.com melden. Bei Fragen zum Modellprojekt „Heimvorteil HSK“ steht Projektleiterin Sandra Schmitt gerne zur Verfügung, Tel.: 0291 / 941510, E-Mail: sandra.schmitt@hochsauerlandkreis.de.


Hintergrund: Als regionale Entwicklungsgesellschaft bündelt die Südwestfalen Agentur die Kräfte von Wirtschaft und Politik zur wettbewerbsfähigen Positionierung der Region im Vergleich zu anderen Standorten. Seit 2012 setzt sie mit ihren Gesellschaftern Hochsauerlandkreis, Märkischer Kreis, Kreis Olpe, Kreis Siegen-Wittgenstein, Kreis Soest und „Wirtschaft für Südwestfalen e.V.“ das Regionalmarketing um. Im Bereich der regionalen Entwicklung arbeitet sie in enger Abstimmung mit den 59 Städten und Gemeinden an Zukunftskonzepten für Südwestfalen und setzt innovative Projekte um. Sie steuerte alle Aktivitäten im Rahmen der REGIONALE 2013 in Südwestfalen.

 

Newsletter

Neuigkeiten aus den Bereichen Wirtschaft, Gewerbeimmobilien, Veranstaltungen, Förderprogramme und regionale Projekte.

Adresse

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH

Steinstr. 27
59872 Meschede

Telefon: (0291) 94 1502
Telefax: (0291) 94 26347
E-Mail: wfg@hochsauerlandkreis.de 

 
 

Gerne können Sie uns auch über das Kontaktformular erreichen: